Mobilität

Bild Straßenverkehr
Mobilität in Landshut

Wir treten für eine nachhaltige Verkehrswende in der Region Landshut ein, die alle Formen der Mobilität gleichwertig in den Blick nimmt und sich nicht einseitig am Autoverkehr orientiert.

Verkehrswende in der Region Landshut

ermöglicht aktiven Klimaschutz durch:

  • eine wirksame Erhöhung des Anteils der umweltfreundlichen Mobilität (Fußgänger, Radfahrer, ÖPNV)
  • die Vermeidung teurer Straßenneubauten, weiterer Naturzerstörung und Versiegelung
  • eine Verkehrsvermeidung zum Beispiel durch digitale Verwaltung, Homeoffice,  Fahrgemeinschafen etc.

Umdenken und Neues wagen

Umweltfreundliche Mobilität

Für eine umweltfreundliche Mobilität spricht, dass

  • das Zu-Fuß-Gehen und Radfahren die Gesundheit fördert
  • der ÖPNV der Entschleunigung dienen kann („heut‘ fahr‘ ich mit Chauffeur“)
  • das Auto nicht immer das optimale oder schnellste Verkehrsmittel ist, besonders auf kurzen Strecken
  • parkende Autos viel wertvollen Platz verbrauchen
  • Carsharing bei einer Fahrleistung von unter 10 000 km pro Jahr günstiger ist als das Halten eines eigenen PKW.

 

 Wie kann das funktionieren?

In Landshut: Mobil ohne eigenes Auto

Politisch für die Zukunft: Bausteine für die Verkehrswende  

 Presse:

2018-11-30-Landshuter-Zeitung: Radweg-Chaos in Landshut-West

2018-08-17-Landsuter Zeitung: Den Verkehr an der Luitpoldbrücke entzerren

Demo am 28.06. 2019 war ein voller Erfolg

120 Radlerinnen und Radler setzten sich für mehr Fahrradsicherheit in Landshut ein! Lesen Sie hier mehr.

Demo am 07.12 2019 stärkt die Forderung nach “mehr Platz fürs Rad”

70 Radlerinnen und Radler setzten sich für mehr Fahrradsicherheit in Landshut ein! Lesen Sie hier mehr.